Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Back to Top

Seit 1974 das Erlebnis unter Tage

 
e0a5bfecabaed3f8f486bda1c5fb109b.jpg

News

Neue Betreiber in Museumsgaststätte „Lore“: „Schnelles, frisches Essen“

Bestwigs Bürgermeister Ralf Péus (li.) und Museumsleiter Dr. Sven-Hinrich Siemers (re.) stellen Sabine Krüger und Kai-Uwe Simbruner als neue Betreiber der Museumsgaststätte „Lore“ vor.

Ramsbeck. „Endlich ist wieder Leben in der Gastronomie“, freut sich Museumsleiter Dr. Sven-Hinrich Siemers. Seit dem 1. Juli ist die Gaststätte „Lore“ im Sauerländer Besucherbergwerk wieder täglich außer montags ab 10 Uhr geöffnet. Sabine Krüger und ihr Lebensgefährte Kai-Uwe Simbruner haben den Schritt in die Selbständigkeit gewagt und betreiben das Lokal gemeinsam.

Weiterlesen ...

Kreuzkarre aus Valmestollen mit großem Aufwand konserviert und gefriergetrocknet

Kreuzkarre

Ramsbeck. Sie sieht aus wie eine Schubkarre, ist aber sehr alt und wird gerade mit viel Aufwand konserviert und restauriert: Eine Kreuzkarre, die früher unter Tage zum Transport von abgebautem Erzmaterial vom Abbauort durch die Stollen zum Ausgang eingesetzt wurde, soll künftig die Dauerausstellung im Sauerländer Besucherbergwerk in Ramsbeck bereichern.

Weiterlesen ...

Unter der Erde und in der Geschichte: Praktikum gibt Einblick in Museumsarbeit

Eva Türke absolviert zurzeit ein Praktikum im Sauerländer Besucherbergwerk Ramsbeck.

Ramsbeck. Mal auf einer Lok mitfahren? Tief unter der Erde dem Gestein seine Geheimnisse entlocken? Oder in historischen Büchern auf Spurensuche gehen? - All das erlebt zurzeit Eva Türke im Sauerländer Besucherbergwerk Ramsbeck. Die 15-Jährige aus Silbach, die in Winterberg die 9. Klasse des Geschwister-Scholl-Gymnasiums besucht, absolviert aktuell ihr Schülerbetriebspraktikum in dem ehemaligen Erzbergwerk - und entdeckt dabei, wie abwechslungsreich die Arbeit im Museum ist.

 

Weiterlesen ...

Enorme Vielfalt: 160. Mineral in Ramsbecker Lagerstätte nachgewiesen

Minerale im Bergbaumuseum

Ramsbeck. Es ist eine faszinierende und fremdartige Welt, die ganz besonders beim Hinsehen im Detail ihre Schönheit offenbart: Formen- und Farbreichtum der Mineralien kennen quasi keine Grenzen. Das Sauerländer Besucherbergwerk Ramsbeck scheint ein überaus „gutes Pflaster“ für diese Zeugnisse der Erdgeschichte zu sein: Im Untertage-Bereich des Museums wurde jetzt das 160. Mineral nachgewiesen.

Weiterlesen ...

Ramsbeckit: Leuchtend grünes Mineral künftig im Besucherbergwerk zu sehen

Ein großes Stück Gestein mit Ramsbeckit ist jetzt im Sauerländer Besucherbergwerk zu sehen: Friedel Pfeiffer (re.) überreichte das Exponat gemeinsam mit Enkelin Cordelia und Enkel Torben an Museumsleiter Dr. Sven-Hinrich Siemers.

Mit seiner leuchtend hellen grün-blauen Farbe wirkt das Mineral fast exotisch - der Name aber macht deutlich, dass dieses kleine Wunder der Natur seinen Ursprung im Sauerland hat. Ramsbeckit heißt das Kristall, das bei seiner Erstbeschreibung im Jahr 1983 im Bastenberg gewonnen worden ist. Und künftig können Interessierte ein großes Stück Gestein mit Ramsbeckit in der Mineraliensammlung des Sauerländer Besucherbergwerks (SBW) bestaunen.

Weiterlesen ...

Spurensuche im Ramsbecker Museum

Das Sauerländer Besucherbergwerk in Ramsbeck begibt sich - wie viele andere Museen in Deutschland - am kommenden Sonntag, 21. Mai, auf Spurensuche. Unter diesem Motto steht der Internationale Museumstag, der damit auf die Geschichten hinter den Museumsobjekten aufmerksam machen will.

Weiterlesen ...