Ramsbeck. Mal auf einer Lok mitfahren? Tief unter der Erde dem Gestein seine Geheimnisse entlocken? Oder in historischen Büchern auf Spurensuche gehen? - All das erlebt zurzeit Eva Türke im Sauerländer Besucherbergwerk Ramsbeck. Die 15-Jährige aus Silbach, die in Winterberg die 9. Klasse des Geschwister-Scholl-Gymnasiums besucht, absolviert aktuell ihr Schülerbetriebspraktikum in dem ehemaligen Erzbergwerk - und entdeckt dabei, wie abwechslungsreich die Arbeit im Museum ist.

 

Interesse an Geschichte und Spaß an Museen nennt Eva Türke als Motiv, ihr Praktikum im Sauerländer Besucherbergwerk zu absolvieren. Eine durchaus ungewöhnliche Entscheidung, weiß Dr. Sven-Hinrich Siemers - schon mehrere Jahre hatte es zuvor in Ramsbeck keine Praktikanten gegeben: „Wahrscheinlich haben viele Jugendliche nicht auf dem Schirm, dass man bei uns auch Praktika machen kann“, vermutet der Museumsleiter - und ergänzt schmunzelnd: „Oder aber sie scheuen ein Museum.“

17 07 05 Praktikum

Foto: Auch die Spurensuche in historischer Literatur gehört dazu: Eva Türke absolviert zurzeit ein Praktikum im Sauerländer Besucherbergwerk Ramsbeck. Bildnachweis: Gemeinde Bestwig

 

Wobei dafür eigentlich kein Grund besteht, hat Eva Türke erkannt: „Mich hat überrascht, wie vielseitig hier die Tätigkeiten sind.“ Das Spektrum reicht von Führungen unter Tage über die Technik der Grubenbahn bis hin zum Verkauf im Museumsshop, Verwaltungstätigkeit oder auch die wissenschaftliche Arbeit. Dabei hat die 15-jährige Schülerin im – nur auf Anfrage öffentlich zugänglichen - Magazin des Museums Bücher geordnet und katalogisiert. „Eine Sache, die nicht immer spannend ist“, räumt die Jugendliche ein - aber eben auch eine wichtige Voraussetzung für wissenschaftliche Ansprüche. „Sammlungsarbeit ist die Basis für jegliche Ausstellungsprojekte“, ergänzt Museumsleiter Siemers: „Daran muss mit wissenschaftlichem und seriösem Hintergrund gearbeitet werden.“

Und spätestens, wenn es an die Präsentation des Museums geht, wird es auch wieder interessant: Aktuell arbeitet man in Ramsbeck an einem Schul-Projekt für Jugendliche der Sekundarstufe II. Dabei kommen vor allem moderne Medien zum Einsatz und eine App für Smartphone oder Tablet soll es auch geben. „Unser Ziel ist es, Praktikanten einen möglichst breiten Einblick in die Museumsarbeit zu geben“, erläutert Sven-Hinrich Siemers. Das bestätigt auch Eva Türke: „Es ist spannend, wenn man beginnt, die Zusammenhänge zu sehen.“ Und auch ihren Wunsch, mit Menschen zu arbeiten, kann die Schülerin wohl erfüllen: Zum Ende ihres Praktikums soll sie selbstständig eine Führung im Untertage-Bereich des Museums durchführen.

Ihren Mitschülerinnen und -schülern wird Eva Türke nach Ende ihres Praktikums auf jeden Fall eine Visite im Sauerländer Besucherbergwerk Ramsbeck empfehlen: „Es gibt jede Menge zu entdecken.“ Das können auch andere junge Menschen, die Interesse an einem Praktikum im Sauerländer Besucherbergwerk haben: Eine erste Kontaktaufnahme ist unter Tel. 02905/250 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! per E-Mail möglich.